Ausbildung

Höhere Abteilungen

mehr   Elektronik und
        Techn. Informatik


mehr   Elektrotechnik        

mehr   Informatik        

mehr   Maschinenbau        

mehr   Wirtschafts-
        ingenieure


Fachschulen

mehr   Elektronik und
        Techn. Informatik

mehr   Elektrotechnik        
 
mehr   Maschinen- und
        Fertigungstechnik


Abendschulen

mehr   Elektrotechnik        

mehr   Maschinenbau        
 

... follow me

    

    

Feierliche Verabschiedung und Amtseinführung


 

Am 24. 10. d.J. fand im großen Festsaal der HTL St. Pölten die feierliche Verabschiedung von Dir. HR Dipl.-Ing. Johann Wiedlack MSc in seinen wohlverdienten Ruhestand unter Anwesenheit zahlreich geladener Gäste, wie Herrn LSI HR Dipl.-Ing. Dr. Wilhelm König, sowie aller Abteilungsvorstände und Werkstättenleiter des Schulstandortes, statt.

 


 

Johann Wiedlacks Karriere an der HTL St. Pölten begann bereits vor über 36 Jahren. Der studierte Maschinenbau-Diplomingenieur trat im Jahr 1981 in den Schuldienst ein, wo er seiner Unterrichtstätigkeit in der Abteilung Maschinenbau nachging. Ab dem Schuljahr 2000 fungierte er in der genannten Abteilung als Vorstand, bis er schließlich am 1. 7. 2002 mit der Schulleitung der HTL St. Pölten betraut wurde. In seiner Ära als Schulleiter der zweitgrößten HTL Niederösterreichs erfolgte u.a. der große Um- und Ausbau des BSZ St. Pölten (2011 bis 2015), im Zuge dessen u.a. auch die Informatik-Abteilung von der ehemaligen Expositur in der Linzerstraße ins HTL-Hauptgebäude transferiert wurde. Weiters setzte sich HR Dipl.-Ing. Wiedlack MSc in seiner Direktorenlaufbahn für eine verstärkte projektbezogene Zusammenarbeit mit Wirtschaft, Industrie und Gewerbe ein, er baute auf kontinuierliche Fort- und Weiterbildung (Qualitätsmanagement, CLIL etc.), er war federführend bei der Implementierung des neuen Ingenieursgesetzes, legte sein Augenmerk aber auch auf soziale Anliegen und Einrichtungen im Schulbetrieb, wie z.B. die Einführung der Arbeitsgruppe „help&care“.



Im Zuge der Verabschiedung des „Altdirektors“ fand auch gleichzeitig die Inauguration des Nachfolgers von Johann Wiedlack statt: Herr Dipl.-Ing. Martin Pfeffel wurde im Zuge der Feier von dem Amtsführenden Präsidenten des LSR f. NÖ Mag. Johann Heuras offiziell zum neuen Direktor der HTL St. Pölten bestellt. Diese nahtlose Übergabe stellt ein bis dato erst- sowie einmaliges Ereignis in der Schulgeschichte der Höheren Technischen Lehranstalten Österreichs dar.

 

Herr Dipl.-Ing. Martin Pfeffel wurde 1966 in St. Pölten geboren und besuchte von 1980 bis 1985 selbst als Schüler diese Lehr- und Versuchsanstalt. Nach der erfolgreich abgelegten Reife- und Diplomprüfung studierte er auf der Technischen Universität Wien Maschinenbau. Bis zu seiner Lehrtätigkeit an der HTL St. Pölten war er u.a. fünf Jahre lang für die Neumann Aluminium-Gruppe in Marktl a.d. Traisen tätig; zudem agierte er zwei Jahre lang als technischer Leiter von SMC Pneumatik in Korneuburg.
Im September 2001 trat Herr Dipl.-Ing. Pfeffel in den Schuldienst ein und unterrichtete 14 Jahre lang in der Abteilung Maschinenbau der HTL St. Pölten, bis er im September 2015 mit dem Amt des Abteilungsvorstandes für Wirtschaftsingenieure betraut wurde, welches er bis Ende Oktober d.J. erfolgreich bekleidete. 

 


Der nun seit 1. 11. 2017 neu ins Amt eingeführte Direktor der HTL St. Pölten hat sich viele Schwerpunkte und Ziele für die Zukunft dieser Schule gesetzt. Einerseits gilt es, neue Schulreformpakete, wie die „Neue Oberstufe“ (NOST), adäquat umzusetzen, ebenso die neuen Lehrpläne der Fachschule mit den entsprechenden Herausforderungen. Andererseits ist sich der neue Schulleiter natürlich der Ansprüche des sog. neuen Medien- und Digitalisierungszeitalters bewusst, das seine Schatten auch auf Schulorganisation und –unterricht wirft . So möchte Herr Direktor Pfeffel den Fokus auf neue Digitalisierungsprozesse, auch im administrativen Bereich, legen, auf das Thema „Technik und Industrie 4.0“, auf neue Medien im Unterricht sowie in der Öffentlichkeitsarbeit. Zudem sollen die Schulkontakte zur Wirtschaft stärker gepflegt und ausgebaut werden.

So bleibt es, sowohl dem ehemaligen Direktor Johann Wiedlack alles Gute für seinen wohlverdienten Ruhestand wie auch dem neuen Schulleiter Martin Pfeffel bestes Gelingen für die Umsetzung seiner Vorhaben und Pläne punkto Schulorganisation und Schulgemeinschaft zu wünschen!

(sw)