Ausbildung

Höhere Abteilungen

mehr   Elektronik und
        Techn. Informatik


mehr   Elektrotechnik        

mehr   Informatik        

mehr   Maschinenbau        

mehr   Wirtschafts-
        ingenieure


Fachschulen

mehr   Elektronik und
        Techn. Informatik

mehr   Elektrotechnik        
 
mehr   Maschinen- und
        Fertigungstechnik


Abendschulen

mehr   Elektrotechnik        

mehr   Maschinenbau        
 

Erster Platz beim "riz up GENIUS jugend-preis" für die HTL St. Pölten


 

Die Schüler der HTL  Abteilung Maschinenbau, Gerhard Ederer und Mario Fahrnberger konnten mit ihrer Diplomarbeit NC – gesteuerte Schneid- und Bearbeitungszelle für Dickbleche den ersten Platz in der Kategorie Jugendpreis Geniale Unternehmen erreichen. Insgesamt standen über 80 eingereichte Projekte zur Auswahl.

 

 


Die Aufgabenstellung: In der Firma des Vaters von Gerhard Ederer werden für den Verkauf von Baumaschinen Schaufelaufnahmen hergestellt. Dies erfolgt durch händisches Ausschneiden und Nachbearbeiten von Dickblechen.

Die Idee: Herstellung dieser Aufnahmen in einer 3 Achsen CNC-Zelle mit 2 Höhenverstellungsachsen, wobei auf einer ein Plasmaschneider montiert wird und auf der anderen ein Handfräser.


Betreut wurde die Diplomarbeit von Prof. Ing. Dr. Rudolf Berger und Prof. DI Josef Eder.


„Die erfolgreiche Teilnahme an solchen Wettbewerben zeigt deutlich, wie sehr die umfangreiche und praxisnahe Ausbildung unserer Schule zum Erfolg beiträgt“, so Direktor DI Martin Pfeffel. „Wir bedanken uns für das Engagement und gratulieren den beiden Schülern und den Lehrern die diese Arbeit betreut haben“, ergänzt Abteilungsvorstand für Maschinenbau DI Otto Keiblinger.

Der riz up GENIUS ist der Wettbewerb, bei dem jährlich die innovativsten und spannendsten niederösterreichischen Geschäftsideen gesucht und ausgezeichnet werden. Vergeben wurde in folgenden vier Kategorien: geniale Start-Ups, geniale UnternehmerInnen, geniale Forschung und Entwicklung und genial digital. Heuer gab es mehr als 170 Einreichungen, über 80 waren es diesmal beim riz up GENIUS Jugendpreis 2018. Dabei ging es darum, die eigene Idee nach Innovation und Marktpotential vorzustellen und die Jury zu überzeugen.

Foto RIZ UP5: Direktor Martin Pfeffel, Prof. Dr. Rudolf Berger, Schüler Mario Fahrnberger, Schüler Gerhard Ederer, Abteilungsvorstand DI Otto Keiblinger, Prof. DI Josef Eder.

 


     Fotocredit Mostropolis